Uncategorized

Was ist eine Intermedia-Selektion? (Deutsch / Englisch)

Die Intermedia-Selektion ist eine im Rahmen der (meist werblichen) Media-Selektion durchgeführte Auswahl geeigneter Werbeträgergattungen bzw. -arten, um eine Zielgruppe in Bezug auf die vorgegebene Zielsetzung effizient zu erreichen.

Idealerweise ist die Intermedia-Selektion Bestandteil einer übergeordneten Media-Strategie in der die Kommunikations-Kontaktpunkte (touch points) des gesamten Kaufentscheidungszyklus (Customer Journey) definiert bzw. analysiert sind.

Auch in Zeiten von transparentem Kundenverhalten und daraus folgender Daten-Aggregierung in digitalen Medien ist diese Vorarbeit ein elementarer Bestandteil einer jeden guten Werbestrategie und Basis einer zielgerechten werblichen Marktbearbeitung.

Die folgenden Mediengattungen / Werbeträger-Gattungen werden betrachtet:

Tageszeitung, Illustrierte, Beilagen-Medien, Plakatsäule (Out of Home Media), Fernsehen (heute besser als „Bewegtbild“, da auch im Online-Sektor vertreten), Film, Funk, Sponsorings, Post-Mailings, Online-Medien, Online Such-Maschinen, digitalen sozialen Medien, Email-Werbung.

Kriterien bei einer Entscheidung hinsichtlich der Werbeträgergruppen:

(1) Situation,
(2) Verhältnis Werbung/Medium,
(3) Darstellungsmöglichkeit,
(4) Zeitfaktor,
(5) Auswahlmöglichkeiten (Zielperson),
(6) Durchdringung/Reichweite,
(7) Erscheinungshäufigkeit,
(8) Verfügbarkeit,
(9) Kosten.

Weitere Begriffe die oft im Zusammenhang zu finden sind: Intramediaselektion, Mediaanalyse, Streuung, Streuplan, Mediaplan

English:

Intermedia selection is a selection of suitable types of advertising mediums or types, which is carried out within the context of the (usually advertising based) media selection, in order to efficiently reach a target group with regard to the specified objective.

Ideally, the Intermedia selection is part of a superordinate media strategy in which the communication touch points (touch points) of the entire purchase decision cycle (customer journey) are defined or analyzed.

Even in times of transparent customer behavior and consequent data aggregation in digital media, this preparatory work is an elementary component of any good advertising strategy and the basis of target-oriented advertising market cultivation.

The following types of media are considered:

Newspaper, magazines, supplements, billboards (Out of Home Media), TV (today better „video“, as also represented in the online sector), film, radio, sponsoring, mailings, online media, online search machines, digital social media, email advertising.

Criteria for a decision regarding the advertising media groups:

(1) situation,
(2) relationship advertising / medium,
(3) display possibility,
(4) time factor,
(5) choices (target person),
(6) penetration / range,
(7) frequency of publication,
(8) Availability,
(9) costs.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.